Protokoll der Abteilungsversammlung am 21.03.2019

Am 21. März 2019 fand unsere alljährliche Hauptversammlung im Restaurant Lang Xua statt. Es waren 31 Mitglieder anwesend, 29 nahmen an der Abstimmung teil. Der Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Hier die weiteren Beschlüsse…

TOP 1 Begrüßung und Wahl des Versammlungsleiters

Der Vorsitzende Thomas Froese eröffnet die Abteilungsversammlung und schlägt Ralf S. als Versammlungsleiter vor. Allgemeine Zustimmung.

TOP 2 Rechenschaftsberichte 2018
Es berichteten der Vorsitzende, der Kassenwart, der Sportwart und der Jugendwart von einer erfolgreichen Saison. Sie beklagten den Tod von zwei langjährigen Mitgliedern, Thilo N. und Sabine W..
Neumitglieder und Kündigungen sind nahezu ausgeglichen. Zum Jahresende hatte der Verein 283 Mitglieder, eine leichte Steigerung zum Vorjahr.
Aufgrund einer soliden Finanzlage konnte die leichte Negativbilanz in 2018 kompensiert werden. Es ist vorgesehen, die zweckbezogenen Rücklagen für die Erweiterung der Flutlichtanlage und die Grundsanierung der Plätze 1+2 einzusetzen. Der Kassenwart wird dazu einen Investitionsplan erstellen und es werden Angebote eingeholt.
Der Jugendwart hat ca. 70 Kinder im Training zu betreuen. Er berichtete von positiven Effekten, wenn die Eltern mit eingebunden werden, insbesondere, wenn sie ebenfalls Tennis spielen.
Der Sportwart berichtete von einer erfolgreichen Saison und einer gelungenen Winterrunde. Im Sommer wurde mit 18 Teams gespielt, 15 Erwachsenen- und 3 Jugendmannschaften. Bedauerlicherweise kam es zu drei Abstiegen, H 30/1, H 50 und Damen 1. Die Meldungen für die kommende Saison sind erfolgt, der Saisonstart ist der 1. Mai. Es wird erstmals eine Mannschaft Damen 60 geben.

TOP 3 Bericht der Kassenprüferin
Die Kassenprüfung wurde auf der Grundlage der vorab übermittelten Einnahmen- und Ausgabenübersichten, Jahresabschluss, Finanzbericht und Haushaltsplan bereits am 14.02.2019 durchgeführt. Es erfolgte wie immer eine Stichprobenprüfung zu einer Reihe von Einzelbelegen und es wurde Auskunft erteilt zum Stand der SEPA-Einführung und den damit verbundenen Problemen. Weiterhin wurden die vorgesehenen Investitionen besprochen, Zahlungsmoral der Mitglieder und eine Prüfung der Handkasse durchgeführt. Die Finanzen werden vom Kassenwart in vorbildlicher Weise verwaltet. Es gab, wie immer, keine Beanstandungen.

TOP 4 Aussprache zu den Berichten
Auf die Frage, wie die vorgesehenen 10.000 EURO für Baumaßnahmen verwendet werden sollen, antwortete der Kassenwart, dass die Masten für die Flutlichtanlage und die LEDs bereits bestellt seien. Für die Instandsetzung der Plätze 1+2 werden derzeit Angebote eingeholt. Ebenfalls wird ein Angebot für die Gebäudesanierung in Auftrag gegeben und evtl. ein Investitionsplan erstellt.

TOP 5 Entlastung des Vorstandes
Der Vorstand wird von der Versammlung einstimmig entlastet.

TOP 6 Neuwahl des Vorstandes
Kandidaten sind die bisherigen Mitglieder des entlasteten Vorstandes:
Thomas Froese, Reinhard Schröder, Daniel Nitzsche und Philipp Wahren.
Sie stellen sich erneut zur Wahl. Die Neuwahl erfolgt einstimmig.

Weitere TOP
Die weiteren Tagesordnungspunkte vermischten sich teilweise, da eine Reihe von Fragen bereits zur Sprache kamen.

  • Der Vorsitzende dankt den Mitgliedern Werner L. und Heinz M., für ihr besonderes Engagement bei der Platzvorbereitung und Instandhaltung.
  • Zur Sprinkleranlage: Sie soll nach der Frühjahrsüberholung der Plätze von der Fa. Riedel gewartet werden.
  • Dem Antrag, Punktspielverlegungen besser zu kommunizieren, wurde entsprochen. Das wird in Zukunft auf der Website und über den Aushang geschehen. Bisher gab es durch die Sportwarte keinen Zugriff auf die Website.
  • Zwei Mitglieder beanstandeten die Einführung des SEPA-Verfahrens und lehnten es ab. Daraufhin gab es einen Kompromiss: Die Abbuchung wird ab 2020 jeweils am 28. 2. erfolgen (siehe Beschluss zur Beitragszahlung). Sanktionen werden mit Augenmaß behandelt. SEPA gilt auf jeden Fall für Neumitglieder. Der Kompromiss zur Einführung des Sepa-Verfahrens wurde von 20 Mitgliedern akzeptiert, bei 8 Gegenstimmen und einer Enthaltung. Damit wird das Sepa-Verfahren im Verein eingeführt.
  • Der vorgelegte Haushaltsplan 2019 wird einstimmig beschlossen.

Beschluss der Abteilungsversammlung vom 21.03.2019 zur Beitragszahlung, gültig ab 01.01.2020

  1. Mitgliedsbeiträge und eventuelle Trainingsbeiträge sind am 01.01. des Jahres fällig, für das sie entrichtet werden.
  2. Zur Entrichtung von Mitgliedsbeiträgen eventuellen Trainingsbeiträgen und Aufnahmegebühren steht das SEPA-Lastschriftverfahren zur Verfügung (Siehe hierzu auch Aufnahmeantrag, Lastschriftmandat, Datenschutzerklärung auf unserer Website).
  3. Einzugstermin für die Mitgliedsbeiträge und eventuelle Trainingsbeiträge gemäß SEPA-Lastschriftverfahren ist der 28.02. bzw. spätestens 14 Tage nach dem Eintrittsdatum bei Neumitgliedern.
  4. Werden Mitgliedsbeiträge, eventuelle Trainingsbeiträge und Aufnahmegebühren ohne Verwendung des SEPA-Lastschriftverfahrens entrichtet, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 EUR erhoben.
  5. Bei Zahlungen, die nach dem 28.02. geleistet werden, wird ein Versäumniszuschlag von 10 EUR je angefangenem Monat erhoben.